GSI Bern: Picknick mit prominenter Beteiligung

04.09.17

Eine Autobahnüberdachung ist nicht gerade das, was man unter einem lauschigen Plätzchen versteht. Aber wenn man einen Zweckbau in einen kleinen Park umwandelt, bietet er sich sogar für ein Picknick an. Am 20. August 2017 trafen sich bei idealem Wetter – nicht zu heiss oder zu kalt – rund zwanzig Personen beim traditionellen Picknick der GSI Bern über der Autobahn im Ostring. Der Anlass bot die Gelegenheit, neue und langjährige Mitglieder speziell zu begrüssen und ihnen beim Apéro eine Kleinigkeit zu überreichen. Besondere Freude bereitete den Anwesenden die Teilnahme des israelischen Botschafters Jacob Keidar und dessen Gattin sowie des Konsuls Shmuel Sivan. Beim gemeinsame Grillieren bot sich die Gelegenheit, den Botschafter und den Konsul in lockerer Umgebung näher kennenzulernen. Wer das in jeder Hinsicht gelungene Treffen verpasst hat, soll sich nicht grämen: Das Picknick der GSI Bern wird auch im kommenden Jahr wieder durchgeführt.


Fotogalerie

GSI-Bern-Präsidentin Christina Hiltbrunner (z.v.l) begrüsst Gäste am Picknic.
GSI-Bern-Präsidentin Christina Hiltbrunner im Gespräch mit ihrem Vorgänger,  Lukas Weber.
GSI-Bern-Präsidentin Christina Hiltbrunner im Gespräch mit dem israelischen Botschafter, Jacob Keidar.
Israels Botschafter in der Schweiz, Jacob Keidar, wendet sich mit einem Grusswort - notabene in deutscher Sprache - an die Gäste.
GSI-Bern-Präsidentin Christina Hiltbrunner überreicht einem Neumitglied das Buch „Israel von A bis Z“.
 

Zurück