Vertiefung der Zusammenarbeit im Finanzbereich zwischen der Schweiz und Israel

06.09.17

Die Schweiz soll künftig in Sachen Finanzdienstleistungen enger mit Israel zusam-menarbeiten. Dies beabsichtigen zumindest Ueli Maurer, der Vorsteher des Eidge-nössischen Finanzdepartements (EFD), und Israels Finanzminister Mosche Kahlon. Die beiden haben am Montag, 4. September 2017, in Tel Aviv ein sogenanntes «Memorandum of Understanding» unterzeichnet.

Der israelische Finanzminister Moshe Kahlon und Bundesrat Ueli Maurer, Vorsteher des Eidgenössischen Finanzdepartements

Das Treffen fand nach der Eröffnung des ersten Finanzdialogs durch Jörg Gasser, den schweizerischen Staatssekretärs für internationale Finanzfragen, und Yitzhak Cohen, den stellvertretenden israelischen Finanzminister, statt. Die bilateralen Beziehungen zwischen Bern und Jerusalem sind bekanntlich viele Jahrzehnte alt, und jetzt soll dieses Verhältnis durch einen regelmässigen Finanzdialog der Ministerien ausgedehnt werden. An einer Pressekonferenz bezeichnete Bundesrat Maurer Israel als einen wichtigen Partner für In-novationen und neue Technologien. Die intensiven bilateralen Kontakte gelangen auch durch den Ende Oktober bevorstehenden Israelbesuch von Bundesrat Schneider-Amman zum Ausdruck.
weiter

Gemeinsame Medienmitteilung

Memorandum of Understanding

Zurück