Kinotipp: Menashe

03.10.17

Spielfilm von Joshua Z Weinstein, USA/Israel 2017, 80 Min., Jiddisch/E/Span./d,f

Stattkino, Löwenplatz 11, Luzern
Reservation Tel. 041 410 30 60

Do. 19. - Sa. 21. Okt. 2017, 18.30 Uhr
So. 22. Okt. 2017, 16.00 Uhr
Mo. 23. - Di. 24. Okt. 2017, 18.30 Uhr
Do. 26. - Sa. 28. Okt. 2017, 18.30 Uhr
So. 29. Okt. 2017, 16.00 Uhr
Mo. 30. Okt. 2017, 18.30 Uhr

Joshua Z. Weinsteins fast vollständig in jiddischer Sprache gedrehtes Spielfilmdebüt spielt in der Welt der orthodoxen chassidischen Juden von Borough Park, Brooklyn N.Y.

Der Film erzählt die Geschichte eines Vaters (Menashe Lustig), der nach dem Tod seiner Frau darum kämpft, dass sein Sohn Rieven weiterhin bei ihm leben kann, was nach strenger Auslegung der Thora nicht möglich wäre. Menashe ist ein geradezu «unorthodoxer» Mensch, ein Individuum in einer Gesellschaft, die auf Synchronität und Einheitlichkeit aus ist. Auf berührende Weise wird der Konflikt von religiösem Glauben mit der Bestimmung zur Vaterschaft thematisiert.

Trailer

Zurück