Seit 1957 engagieren sich Schweizerinnen und Schweizer in der Gesellschaft Schweiz-Israel (GSI) für gute bilaterale Beziehungen, für Dialog, Respekt, Verständnis und Freundschaft zwischen beiden Ländern. weiterCorina Eichenberger-Walther
Zentralpräsidentin, Nationalrätin

Israel entstand in Basel

Vor 120 Jahren:
Erster Zionistenkongress in Basel

Am 29. August 1897 eröffnete Theodor Herzl im Basler Stadtcasino
 den 1. Zionistenkongress. Er legte damit den Grundstein für den Staat Israel. Dort wurde das «Basler Programm» formuliert: «Der Zionismus erstrebt die Schaffung einer öffentlich-rechtlich gesicherten Heimstätte in Palästina für diejenigen Juden, die sich nicht anderswo assimilieren können oder wollen.»
Mehr

Manifest: Wir stehen an der Seite Israels


Die Mitglieder aller 24 der «European Alliance for Israel» angeschlossenen Freundschaftsvereinigungen mit Israel (wozu auch die Gesellschaft Schweiz-Israel gehört) und alle weiteren Israel-Freunde sind eingeladen, das Manifest zur Unterstützung Israels zu unterzeichnen und so ihre Solidarität mit Israel auszudrücken. Dies ist in diesen Zeiten der Delegitimierung Israels von Bedeutung.
Mehr

 

 

Letzte Nachrichten

06.09.17Vertiefung der Zusammenarbeit im Finanzbereich zwischen der Schweiz und Israel

Die Schweiz soll künftig in Sachen Finanzdienstleistungen enger mit Israel zusam-menarbeiten. Dies beabsichtigen zumindest Ueli Maurer, der Vorsteher des Eidge-nössischen Finanzdepartements (EFD), und Israels Finanzminister Mosche Kahlon. Die beiden haben am Montag, 4. September 2017, in Tel Aviv ein sogenanntes «Memorandum of Understanding» unterzeichnet.

06.09.17Boykott von Israel: Einspruch gegen die Hetzer

Neue Zürcher Zeitung, Mittwoch, 6.9.2017
von Ulrich Schmid

05.09.17«Wir müssen die Entwicklungen unserer Gesellschaft aufmerksam beobachten»

Die Junge CVP absolvierte vom 23. bis 29. August 2017 eine Studienreise durch Israel und ins Westjordanland,
organisiert in Absprache mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern und unterstützt durch die Gesellschaft Schweiz-Israel und vor Ort durch die Gesellschaft Israel-Schweiz.