Die Gesellschaft Schweiz-Israel zur Ermordung der drei israelischen Jugendlichen

Die Gesellschaft Schweiz-Israel (GSI) trauert um die drei jungen israelischen Schüler. Sie sind Opfer eines grauenvollen Verbrechens geworden. Die Täter müssen gefunden und bestraft werden.

Die GSI verurteilt diese Ermordung und ist dankbar, dass der Bundesrat dies in deutlichen Worten ebenfalls getan hat. Die GSI bittet die Landesregierung jedoch um mehr. Die Schweiz soll nun ihre bestehenden Kontakte zu palästinensischen Politikern und Gruppen nutzen, um zu erreichen, dass die palästinensische Seite einen aktiven Beitrag zur Ergreifung der Täter leistet. Würden die Bemühungen der Schweiz erfolglos bleiben, müsste dies Auswirkungen auf ihre bisherige Palästinapolitik haben.